Farbaufbereitung der jpeg-Engine

Bei Systemkameras gibt es die Möglichkeit, mit dem RAW-Format zu fotografieren oder mit jpeg ooc (out of camera).

Bei raw muss das Bild am Computer danach noch entwickelt werden, was sehr viele Möglichkeiten bietet und eine Möglichkeit bietet, das beste aus der Kamera herauszuholen.

Ich fotografiere im Regelfall mit jpeg ooc.
Die Fotos sind dabei quasi fertig.
Bei besseren Kameras kann man die Einstellungen nach seinen Vorstellungen anpassen, aber die kameraeigene Charakteristik existiert dennoch.
Ich liebe die Farben von Nikon. Canon bietet ebenfalls ein tolles Farb-Rendering.
Ich habe aber auch mein Sony RX so eingestellt, dass ich mit den Farben sehr zufrieden bin, und das auch bei der G91 oder E-M5 halbwegs geschafft.

Letztlich ist das ein künstlerischer Aspekt, der sehr individuell ist.

Fuji macht hat eine zurückhaltende Farbgebung, die für Personenfotografie außerordentlich gut passt, für Fotos von Landschaften und Dingen bevorzuge ich die leuchtenden Farben von Nikon oder auch Canon, gefolgt von Sony.

Pentax macht auch wunderbare Farben und ist deshalb ein System, das ich vielleicht noch ausprobieren werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*